allgemein

creative breaks beim „career hub digital“ am 21. januar

wie kann man in der lockdown- und homeoffice-phase kreativ bleiben oder im team neue kreative konzepte entwickeln? brainstorming per zoom passt zum trend, ist aber in der umsetzung irgendwie lahm und suboptimal. ideenentwickeln im stillen kämmerlein. ok, aber wie kommt man richtig in schwung? auf einladung des studieninstituts für kommunikation stelle ich am do., 21. januar beim career hub digital unter anderem einen digitalen ideenmotor und weitere ansätze für sprudelnde kreativität auf knopfdruck vor. die anmeldung ist kostenfrei. bereits im letzten jahr war die creative playground-session beim career hub auf der boe ein toller erfolg. selbst alte häsinnen und hasen konnten dabei ihre kreativpower auffrischen. weitere denkinstrumente für den kreativen restart gibt es auch unter https://bit.ly/3ssQFDb

Infos zum career hub digital hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.