allgemein

Wie kreativ ist die Eventbranche wirklich?

Umfrageergebnisse auf der Best of Events INTERNATIONAL 2020 in Dortmund vorgestellt

Hat Kreativität wirklich eine so hohe Bedeutung für den Erfolg? Wer „verantwortet“  Kreativität im Unternehmen? Welche Rolle spielt der Faktor Zeit? Um Antworten auf u.a. diese Fragen zu erhalten, hat das Studieninstitut für Kommunikation gemeinsam mit dem PR-Berater und Trainer Jürgen Preiß aus Köln, in der Branche per Online-Befragung und Interviews nachgehakt. Am 14. Januar 2020 wurden die Ergebnisse der Umfrage präsentiert.

Über 90 Prozent der Teilnehmer halten Kreativität für erfolgsrelevant, über 70 Prozent gehen davon aus, dass die eigenen MitarbeiterInnen „einfach kreativ sind“. Etwas mehr als jeder zweite arbeitet aber zusätzlich mit externen Kreativen. Etwa eben soviele unterstützen ihre  MitarbeiterInnen bei der Fortbildung in Kreativitäts-Seminaren. Insgesamt haben 41 Event-Agenturen, Event-Dienstleister, Werbeagenturen und Unternehmen an der Befragung teilgenommen. Die Größenordnung der teilnehmenden Unternehmen reichte von Agenturen mit einem bis fünf Mitarbeitern bis zu Agenturen und Unternehmen mit über 100 Festangestellten.

Die Ergebnisse verdeutlichen die große Bedeutung von Kreativität für die Kommunikationslandschaft. Die Potenziale von Agenturen und Unternehmen könnten noch besser ausgeschöpft werden, wenn Kreativität als Lernprozess begriffen und in Workshops trainiert würde. Mitinitiator und Kreativberater Jürgen Preiß bekräftigt: „In der Praxis ist ein rudimentärer „Brainstorming-Ansatz“ sicher am weitesten verbreitet. Häufig hört es dann aber auch schon auf. Dabei ist die Bandbreite der Kreativitäts­techniken sehr groß. Meist greifen wir in Kreativen Prozessen und bei Problemlösungen jedoch nur auf ein begrenztes Repertoire an Methoden zurück und lassen uns von stereotypen Gedankenmustern und einem unproduktiven Ergebnisdruck einengen.“

Mit dem Thema „Kreativität in der Live-Kommunikation“ hat sich auch der CAREER HUB des Studieninstitutes für Kommunikation auf der BOE International 2020 beschäftigen. Neben Expertenrunden hatte Jürgen Preiß zum Workshop „Creative Playground“ eingeladen und öffnete die Trickkiste der Kreativitätstechniken: „Der Creative-Playground-Ansatz unterstützt einen angst- und hierarchiefreien, spielerischen Umgang mit Kreativität. Das erweitert das Spektrum und hilft dabei die Performance zu steigern. “

Jetzt kostenfrei Ergebnisse der Umfrage hier abrufen

Seminar-Tipp: Creative Playground Workshop
Studieninstitut für Kommunikation / Düsseldorf (Tages-Workshop, 10-17h)
23. April 20   Kreativitätstraining für neue Ideen und agile Techniken in einer immer schneller werdenden Arbeitswelt

Infos zum Creative-Playground-Concept finden Sie hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.